Ridea

Picture: Ridea

Aluminiumheizkörper von bekanntesten Italienischer Hersteller Ridea

Ursprungsland: Italien
www: www.ridea.it

Marke kann in den folgenden Kategorien gefunden werden:

Heizkörper, Ventilatoren

GERINGERE WASSERMENGE

Bei gleicher thermischer Leistung nehmen die Aluminium-Heizkörper eine eindeutig niedrigere Wassermenge als die anderen zwei Anlagentypen aus Stahl und Gusseisen auf; dies führt zu kürzeren Heizzeiten und niedrigerer Auslastung des Heizkessels mit einer konsequenten Energiekosteneinsparung.

HEIZZEITEINSPARUNG

Die Anlaufzeit einer mit Aluminium-Heizkörpern gebauten Anlage wird im Vergleich zu den zwei anderen Anlagentypen fast halbiert, sehr wichtiges Merkmal hinsichtlich der zwei typischen täglichen Schaltzeiten des modernen Lebens.

GEWICHTSREDUZIERUNG

Unter den großen Vorteilen, die Aluminium in unterschiedlichen Bereichen der Industrie zu einem der beliebtesten Materialien haben werden lassen, ist vor allem das Gewicht zu nennen. Das Gewicht dieses Materials ist ungefähr drei Mal niedriger als Stahl und sehr oft werden auch Leichtlegierungen mit Aluminium verbunden. Dadurch können Räume mit extrem leichten, einfach zu installierenden Heizkörpern beheizt werden.

MEHR FLEXIBILITÄT

Niedrigere Wassermenge, weniger Zeit für die Raumbeheizung, weniger Gewicht; all diese Faktoren tragen dazu bei, dass Aluminium-Heizkörper die Raumtemperatur schnell ändern können, an den Bedarf zu jedem Zeitpunkt und an jede Gelegenheit angepasst. Diese Flexibilität, die nur Aluminium bieten kann, macht es ideal für Menschen, die höchsten Komfort suchen.

NACHHALTIGE KULTUR

ALUMINUM IST DAS DRITTHÄUFIGSTE ELEMENT AUF DER ERDE MIT EINEM PROZENTANTEIL VON UNGEFÄHR 8%, EISEN IST DAS VIERTHÄUFIGSTE ELEMENT MIT UNGEFÄHR 5,6%

ALUMINUM IST UNENDLICH RECYCELBAR. ITALIEN IST DER DRITTGRÖSSTE HERSTELLER VON RECYCELTEM ALUMINUM

Es ist zum Beispiel möglich, durch Recycling von 200 Aluminiumdosen einen Design-Heizkörper herzustellen

Die Produktion von Aluminium aus Aluminiumschrott spart 95% der Energie im Vergleich zur Primärproduktion von Aluminium ein.

Jede aus Schrott produzierte Tonne Aluminium spart 2000 kg CO2-Emissionen in die Atmosphäre ein.

Fotogalerie